Gallagher Zaunkontrollgerät Faultfinder

Mess- und Fehlersuchgerät

165,01 €*

Code: GSMFIX
Gewicht: 0.7 kg
Auf einen Blick
  •  Hochwertige Verarbeitung
  •  Schnelle Lieferung
  •  Persönlicher Support
Produktinformationen "Gallagher Zaunkontrollgerät Faultfinder"

Zaunkontrollgerät Faultfinder

Das Zaunmessgerät FaultFinder ist Volt- und Amperemeter in einem.
Die Voltmeterfunktion kontrolliert die Spannung am Zaun und der Erdung. 
Ein hoher Stromfluss ist ein Merkmal für Ableitungen, das heißt, es sind Defekte bzw. Fehler im Zaun vorhanden. Mit Hilfe der Amperemeterfunktion können Fehler im Zaun leicht gefunden und behoben werden. Bei erheblichem Stromfluss zeigt der Pfeil im Display die Richtung an, in welcher der Fehler liegt. Der Fence Tester ist für nahezu jeden Zaunleiter ausgelegt – von Breitband über Seil, Litze bis hin zu allen Drahtformen.

Der Zaun-Check mit dem Faultfinder - Schritt für Schritt erklärt

1. Gehen Sie zum Weidezaungerät und schalten Sie es ab
2. Trennen Sie die Verbindung des Weidezauns beim roten Knopf
3. Schalten Sie das Gerät wieder ein
4. Messen Sie die Gerätespannung.
  • halten Sie den Faultfinder an den roten Knopf (Zaunanschluss) des Weidezaungerätes
  • ist die Spannung niedriger als 6000 Vol, dann ist Ihr Gerät wahrscheinlich defekt. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um herauszufinden, ob es repariert werden kann
  • ist die Spannung gleich oder höher als 6000 Volt, ist Ihr Gerät in Ordnung 
5. Schalten Sie das Gerät wieder aus
6. Stellen Sie die Verbindung des Weidezauns am roten Anschlussknopf wieder her
7. Schalten Sie das Gerät wieder ein
8. Begeben Sie sich bis zum Ende des Weidezauns und messen Sie dort die Spannung.
  • ist die Differenz der am Gerät gemessenen Spannung jetzt größer als 1500 V, dann gehen Sie wieder zurück zum Gerät und überprüfen Sie die Erdung (Schritt 10).
  • ist die Differenz der am Gerät gemessenen Spannung jetzt nicht größer als 1500 V, sind Gerät und Erdung in Ordnung
9. Gehen Sie am Weidezaun entlang und überprüfen Sie am Zaun:
  • Stromleiter überall gut gespannt?
  • Beschädigungen an den Stromleitern?
  • defekte Verbindungen der Stromleiter?
  • beschädigte Isolatoren?
  • sind alle Pfähle und Pfosten noch intakt und stehen sie gerade?
  • Zauntore (Griffe und Spannung)
10. Überprüfen Sie die Erdung
  • Dafür müssen Sie zunächst einen Kurzschluss verursachen. Stellen Sie 100 Meter von der Erdung entfernt einen Eisenstab gegen den Weidezaun. Sorgen Sie dafür, dass die Spannung des Weidezauns weniger als 1000 Volt beträgt. Falls die Spannunghöher ist, dann stellen Sie noch einen Eisenstab gegen den Weidezaun. Sie verfahren so weiter, bis die Spannung des Weidezauns weniger als 1000 Volt beträgt.
  • Messen Sie dann die Spannung der Erdung, indem Sie den Faultfinder am Erdstab anlegen.
  • Messen Sie über 300 Volt, installieren Sie mehr Erdstäbe an dem Weidezaunsystem und führen Sie den Test noch einmal durch. Wiederholen Sie dies, bis die Spannung am Erdstab weniger als 300 Volt beträgt.
  • Beträgt die auf dem Faultfinder angezeigte Spannung weniger als 300 Volt, so ist Ihr Weidezaungerät ausreichend geerdet.

Haben Sie alle Schritte der Überprüfung ausgeführt, jedoch den Fehler noch nicht gefunden? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Berater. Wir sind Ihnen gerne bei der Lösung Ihres Problems behilflich.

Downloads "Gallagher Zaunkontrollgerät Faultfinder"

Machen Sie Ihren Weidezaun fit für den Sommer

Für die Tiere beginnt die Weidesaison, daher müssen auch die Elektrozäune überprüft und gewartet werden. Oft eine leider lästige, aber wichtige Pflicht.

Ähnliche Artikel

Gallagher Digitalvoltmeter
Messgerät für die Zaunspannung

61,90 €*
10-KV-Kontrollgerät
einfacher Elektrozaunprüfer

11,50 €*